Projekt Future – Now!

Future Now Project

Future – Now! Young People Performing Arts Project
Eine Gruppe von Künstlerinnen findet sich zusammen, um jungen Menschen einen Raum zu eröffnen in dem sie sich durch das Medium Kunst selbst entdecken, erforschen und ausdrücken können.

Die vier Künstlerinnen:
# Gela Gordon Schauspielerin, Regisseurin, Psychotherapeutin (Projektleiterin)
# Simone de Picciotto, Musikerin, Pädagogin, Schulmediatorin (Projektleiterin)
# Carmen Nothando-Voigt (Tänzerin, Choreographin)
# Caro Krebietke (Bildende Kunst)

Die drei Fragen:
1. Wer bin ich?
2. Wie will ich (Liebes-)Beziehungen leben?
3. Was will ich für die Welt tun?

Wie wollen wir arbeiten?
Durch Musik, Schauspiel, Tanz, bildende Kunst, Fotografie und Film wird ein Prozess eröffnet, in dem geforscht, geübt, begegnet und vor allem sich ausgedrückt wird. Die Anregung zur eigenen Quelle der Kreativität zu gelangen, steht dabei im Mittelpunkt.
Das Entdecken der eigenen Potentiale, Begabungen, Grenzen und Widerstände, und das Gießen in eine künstlerische Form, kann einen Zugang zu sich selbst eröffnen, in einer Lebensphase nach der Schule und vor dem Studium/Ausbildung, einem Freiheitsmoment, der in dieser Qualität nie wieder im Leben vorkommt.

Proben: März bis Juni 2014
Aufführung: Pfingsten, vorrausichtlich 6./7.Juni 2014

 

Über die Künstlerinnen

Gela Gordon: Nachdem ich viele Jahre als Schauspielerin gearbeitet und eine sehr vielseitige Ausbildung in prozessorientierter Psychologie durchlaufen habe, konnte ich an Methoden arbeiten, die es ermöglichen, aus den eigenen Biographien oder Lebensfragen eine Performance zu entwickeln.

Simone de Picciotto: “Mein Anliegen ist es, Menschen mit Musik zusammenzubringen und sich sowohl in der Individualität wie auch in der Gruppe zu erleben und dabei den eigenen Weg einzuschlagen.” Langjährige Arbeit als Musikerin und Pädagogin in Namibia, Deutschland, Israel und Russland. Gründerin des Projektes Hit the Beat. Mehrfache Tourneen und Projekte mit Schülern im Rahmen von ”Hit the Beat”. www.hit-the-beat.org

Carmen Nothando-Voigt: Die Deutsch-Afrikanerin Carmen Voigt erhielt ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Tanzpädagogin für künstlerischen Tanz und Tanzpädagogik an der Ballettfachschule Ronecker in Stuttgart.

Caro Krebietke: … hat an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart Bildhauerei studiert. Seit 1995 ist sie als freischaffende Künstlerin, Dozentin für Bildende Kunst, Lehrerin, Projektleiterin für Community Art mit Kindern und Erwachsenen, Coach für angehende Kunststudenten, Konfliktberaterin und Moderatorin tätig. Ihre Installationen, Interventionen im öffentlichen Raum und Zeichnungen, deren Themen im Dialogmit der Umgebung oder mit unterschiedlichen Menschengruppen entstehen, finden Zuspruch in nationalen wie internationalen Ausstellungen und Projekten. Sie erreichte damit zahlreiche Stipendien, Preise und Kooperationen. Ihre Arbeiten waren bisher zu sehen in Italien, Marokko, Vietnam, Tschechien, Russland und Namibia sowie in Deutschland (Stuttgart, München und Berlin). Sie besuchte Fortbildungen u.a. am Iwanson Dance Center in München, im Studio Harmonic in Paris, in sämtlichen europäischen Städten sowie in den USA.

Proben: März – Juni 2014, in dieser Zeit werden 1 ½ Tage am Wochenende für Proben stattfinden. Dabei werden abwechselnd die Bereiche Schauspiel, Musik, Tanz, Bildende Kunst zunächst für alle aufgegriffen, bis sich jeder Jugendlich für bestimmte Bereiche entschieden hat und dann seine eigene, individuelle Figur „kreiert“. Gleichzeitig sollen künstlerische Elemente stattfinden, in denen auch die Gruppe gemeinsam auftritt.